Schützenfest 2020 abgesagt!

aufgrund der neuesten Informationen und Regelungen im Zusammenhang mit COVID-19 werden nun auch die Schützenfeste in der Gemeinde Bestwig – und somit auch in Heringhausen – nicht wie ursprünglich geplant stattfinden können.

Die offizielle Mitteilung der Schützenbruderschaft wie folgt:

Mitteilung-Absage-SF-2020

Liebe Schützenbrüder und Jungschützen, liebe Heringhauserinnen und Heringhauser, verehrte Gäste unserer Feste, liebe Freunde unserer Bruderschaft,


was wir uns vor einigen Wochen noch nicht vorstellen konnten, ist mittlerweile eingetreten. Hättet ihr / hätten Sie geglaubt, dass uns das „COVID-19-Virus“ so stark einschränken wird, dass das öffentliche Leben nahezu zum Stillstand kommt? Dass wir maximal zu zweit in der Öffentlichkeit auftreten dürfen? Unsere Straßen und Dörfer nahezu ausgestorben wirken? Schulen, Kindergärten, Kirchen, Geschäfte und Unternehmen schließen müssen, Arbeitnehmern Kurzarbeit droht und etliche vielleicht ihren Job verlieren? Ehrlich gesagt – ich hatte mit derartigen Auswirkungen nicht gerechnet.

Blicken wir zurück auf die 147-jährige Geschichte unserer St.-Jakobus-Schützenbruderschaft Heringhausen fallen mir noch weitere Jahre ein, die für uns und die damaligen Mitglieder und deren Angehörige mehr als schwierig waren. Der Golfkrieg im Jahr 1991 – der aus Solidarität zum Verzicht auf viele Karnevalsveranstaltungen führte – ist vielen von uns noch präsent. Schauen wir uns unsere Königstafeln in der Schützenhalle an, so fehlen dort auch in den Jahren 1939 bis 1946 sowie 1915 bis 1918 die Namen der Regenten – bedingt durch die beiden Weltkriege.

Wer hätte gedacht, dass auch das Jahr 2020 ein ungewöhnliches, unglückliches Jahr wird? Normalerweise hättet ihr / Sie in diesen Tagen unseren Schützenfest-Prospekt erhalten. Wir hätten uns auf fröhliche, gesellige Festtage mit euch gefreut.

In Absprache mit allen Schützenbruderschaften der Gemeinde Bestwig haben wir uns jedoch gemeinschaftlich dazu entschlossen, unsere diesjährigen Schützenfeste zu Gunsten der Sicherheit unserer Schützenbrüder und ihrer Familien sowie unserer Festgäste abzusagen. Wir verzichten also in diesem Jahr auf das traditionelle und in unserer Satzung auch eigentlich verbindlich festgelegte Schützenfest in Heringhausen am Pfingst-Wochenende. Außerdem erfüllen wir damit natürlich die Vorgaben unserer Bundesregierung, die die Ausrichtung von Großveranstaltungen bis Ende August untersagt hat.

Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, das könnt ihr / können Sie mir glauben! Aber die Sicherheit und Gesundheit von uns allen steht an erster Stelle – was ist dagegen schon eine Veranstaltung, ein Schützenfest, wenn überall auf der Welt – und auch bei uns im Sauerland – noch Menschen durch das Corona-Virus sterben? Der Schützenvorstand hatte schon einige Vorbereitungen getroffen: Das Festprogramm stand, die Plakate waren bereits gedruckt. Uns blieb nichts anderes übrig, als unseren Musikvereinen, unserer Theken-, Küchen-, Garderoben- und Reinigungsmannschaft, den Schaustellern und Getränkelieferanten, Busunternehmen, Blumengeschäften und einigen anderen Partnern die Nachricht von der Festabsage zu übermitteln. Die finanziellen Einbußen für unsere Bruderschaft durch die Absage dieses Festes und auch anderer, eigentlich fest geplanter Veranstaltungen (beispielsweise Kinder-Ferienlager in den Ferien) könnt ihr / können Sie sich sicher vorstellen.

Schlimm ist der Ausfall des Schützenfestes natürlich an erster Stelle für unsere amtierenden Majestäten: Unser Schützenkönigspaar Andre Nieder und Cindy Plotnick und unser Vizekönig Yannik Gockel hatten schon einige Vorbereitungen getroffen – ferner natürlich auch unser Kaiserpaar Peter und Christa Kersting. Genau so hätten sich auch unsere Jubelkönigspaare, Willi Clement und Gerda Scherwing (50 Jahre) sowie Thomas Clement und Heike Beckmann (25 Jahre) und unser Jubelvizekönig Ralf Mertens (25 Jahre) auf das Fest gefreut.

Ihre 25-jährige Mitgliedschaft feiern in diesem Jahr Franz-Josef Becker, André Friedrichs, Sebastian Klagges und Karl-Otto Lange. 40 Jahre Schützenbruder bei uns sind Christoph Becker, Norbert Hesse-Robbers, Ralf Mertens, Hubert Richter, Dieter Schölzchen, Lothar Vollmer und Hans-Jürgen Vollmer. 50 Jahre feiert Josef Wippermann, auf 60 Jahre blicken Martin Gerbracht, Josef Nieder und Alfred Solbach zurück. Unglaubliche 75 Jahre Schützenbruder bei uns ist Johannes Rüthing. Mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes dürfen wir Christian Figge, Philipp Koch und Rüdiger Schrewe für Ihre Vorstandstätigkeit auszeichnen. Sicher ist: Wir werden sämtliche Ehrungen zu gegebener Zeit nachholen.

Ob und in welcher Form wir unser Schützenfest nachholen, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
Versprechen möchte ich euch / Ihnen an dieser Stelle jedoch, dass wir versuchen werden, die kommenden, bereits geplanten Veranstaltungen unserer Schützenbruderschaft durchzuführen. Freuen wir uns also gemeinsam beispielsweise auf unsere 5. Heringhauser Wasen am Samstag, 3. Oktober, und auf das Jubiläumsfest „100 Jahre Schützenhalle Heringhausen“ im Frühjahr des nächsten Jahres.

Zunächst möchte ich euch / Ihnen jedoch besonders Gesundheit und Gottes Segen wünschen und freue mich auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen in unserer Schützenhalle.

Heringhausen, 15.04.2020
Im Namen des Vorstandes der
Schützenbruderschaft St. Jakobus
1873 e.V. Heringhausen
Stephan Gerbracht
1. Brudermeister
www.jakobus-schuetzen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://heringhausen.com/schuetzenfest-2020-abgesagt/