«

»

Feb 24 2018

Beitrag drucken

Interessante Berichte auf der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Heringhausen

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Heringhausen am 16. Februar im Gasthof Nieder konnten die interessierten Mitglieder der Dorfgemeinschaft zahlreiche Informationen – nicht nur zu dem LEADER-Projekt „Rast- und Spielplatz am Bähnchen‘“ – erfahren.

(v.l.n.r. Ortsheimatpfleger Uwe Mertens, Ortsvorsteher Ulrich Bathen, Ratsmitglied Lothar Vollmer,
Schriftführer Christian Bathen, 1. Vorsitzender Stephan Gerbracht, Kassierer Björn Friedrichs,
Bürgermeister Ralf Péus, Beisitzer Otto Butz, 2. Vorsitzender Harald Bathen)

 

Björn Friedrichs berichtete der Versammlung ausführlich über den aktuellen Planungsstand des Projektes „Rast- und Spielplatz am Bähnchen“. Anhand eines Geländeplans und aussagekräftigen Beispielfotos wurde der Versammlung dargestellt, wie der Spielplatz hinter der Schützenhalle zukünftig als attraktiver Anlaufplatz für Familien, Wanderer, Kindergruppen und Radfahrer glänzen soll.
Neben Informationstafeln, welche über die Historie des Bähnchens und auch über das LEADER-Projekt informieren, werden zahlreiche neue Spielgeräte ihren Platz finden. Über den neu angelegten und beleuchteten Weg über den Spielplatz findet man zukünftig sicher zu den Attraktionen. Dazu gehören Schaukeln, Sitzkarussell, Sandkasten mit Bagger, Seilpyramide, Slack-Line, Wippeltier, Rutsche und eine bespielbare Eisenbahn. Auf und um dem Platz werden diverse Sitz- und Rastmöglichkeiten zu finden sein. Ein Weidentipi lockert den Platz auf, ein an den Hang angebauter Grubeneingang mit Schienen und Lore erinnert an die Zeit des Bergbaus, wo das Bähnchen eine nicht unwesentliche Rolle gespielt hat. Derzeit wird geprüft, wie ein „Matschplatz“ als weiteres Highlight umgesetzt werden kann.

In einem ausführlichen Tätigkeitsbericht durch Stephan Gerbracht wurde auf die Projekte aus dem Jahr 2017 zurückgeblickt. So hat sich die Dorfgemeinschaft dafür stark gemacht, dass der Bähnchenweg von überschüssigem Material befreit wurde. Außerdem wurde ein Antrag für Tempolimit-Tafeln gestellt, bei der Durchführung des Kreisschützenfestes geholfen, ein Antrag auf Geschwindigkeitsbegrenzung an der Kreuzung Bähnchenweg / Gevelinghauser Straße gestellt, zwei Dorfsäuberungsaktionen organisiert, der „Heringhauser Terminkalender“ erstellt und der Adventsfrühschoppen durchgeführt.
Das Highlight während des Rückblicks betraf das Projekt „Immobilien und Grundstücke“. Hier konnte die Dorfgemeinschaft erfolgreich einen Verkäufer und einen Immobilien-Suchenden miteinander vermitteln. Dies soll aber noch lange nicht das Ende sein. Wer eine Immobilie – oder ein Grundstück – verkauft – bzw. sucht – kann sich mit dem Kontaktformular auf der Homepage der Dorfgemeinschaft (www.heringhausen.com) im Heringhauser Käufer-/Bieterverzeichnis registrieren lassen. Die Vermittlung erfolgt zuverlässig.

Zum Abschluss der Versammlung berichtete Bürgermeister Ralf Péus über „Aktuelles aus der Gemeinde“. Einleitend dazu betont er die vorbildliche Umsetzung des Kreisschützenfests in Heringhausen. Zu dem Erfolg der Veranstaltung habe nicht zuletzt das gesamte Dorf Heringhausen als Gemeinschaft beigetragen.
Während des ausführlichen Berichts über den aktuellen Stand zum Bau der A46, dem Ausbau der Windkraftanlagen, IKEK, weiteren potentiellen LEADER-Projekten in der Gemeinde Bestwig, Informationen zum Gemeindehaushalt sowie interessante Neuigkeiten, den Bähnchenweg in Heringhausen betreffend, sowie den Breitbandausbau wurden sämtliche Fragen der Anwesenden zu voller Zufriedenheit beantwortet. Es wurden nicht nur Fragen zu dem erstatteten Bericht, sondern auch darüber hinaus auf den Punkt gebracht und beantwortet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://heringhausen.com/interessante-berichte-auf-der-jahreshauptversammlung-der-dorfgemeinschaft-heringhausen/